Archiv für Dezember 2011

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Dezember 19, 2011

Für die Mitglieder von Bushido Esslingen geht ein erfolgreiches Jahr zu Ende: Im April bestanden Nadja Wolz und Paul Bogenschütze die Prüfung zum zweiten Meistergrad im Kenpo-Karate, Marc Sigle sogar die zum vierten Meistergrad. Verbunden mit der Prüfung war ein zweitägiger Lehrgang mit Lee Wedlake, einem der höchsten Kenpo-Karate-Lehrer der Welt, der eigens dafür aus Florida angereist kam.
Im Mai gewann Sandra Wellinghoff die bei den Weltmeisterschaften in Madrid, Marc Sigle und Dirk Krause belegten in ihren Kategorien die Plätze zwei beziehungsweise drei. Außerdem traten mehrere Kinder bei einem Freundschaftsturnier in Saarbrücken an und freuten sich über Pokale und Platzierungen.
Im Juli legten Melina Hofmann und Ilya Rathke ihre Junior-Danprüfungen ab und Schüler aller Altersgruppen traten beim Bürgerfest auf.
Im Rahmen der Sommerschule in der ersten und letzten Ferienwoche lernten auch wieder einige Kinder, die bislang kein Karate gemacht haben, diese faszinierende Kampfkunst kennen.
Im Oktober besuchte Lee Wedlake noch einmal seine Esslinger Schüler und hielt an drei Tagen interessante Unterrichtsstunden. Dazu waren auch Gäste aus Willich bei Düsseldorf und aus Regensburg angereist.
Zwei Mitglieder von Bushido Esslingen besuchten im November ein internationales Seminar in England, von dem sie viele interessante Eindrücke mitnehmen konnten. Ein weiterer Höhepunkt des Jahres war das Nikolaus-Turnier in Esslingen, das von befreundeten Clubs unterstützt wurde.

Advertisements

Internationaler Tag des Kampfkunst-Trainings

Dezember 12, 2011

Der 15. Dezember ist der „World Martial Arts Training Day“, der internationale Tag des Kampfkunst-Trainings. Damit erinnern Kampfkünstler auf der ganzen Welt an den Todestag von Ed Parker, den „Vater des amerikanischen Karate“. Ed Parker gründete in den fünfziger Jahren eine der ersten professionellen Karate-Schulen an der amerikanischen Westküste und wurde zum Privatlehrer zahlreicher Hollywood-Stars. Sein bekanntester Schüler war Elvis Presley, der einen hohen Schwarzgurt-Grad im Kenpo-Karate trug und die Kampfkunst nach der Musik als seine zweite große Leidenschaft bezeichnete.
Kenpo-Karate, die von Ed Parker gegründete Stilrichtung, wird heute vor allem in den USA und Südamerika, aber auch in vielen europäischen Ländern betrieben. Es ist für seine fließenden Bewegungen, seinen logischen Aufbau und seine effektiven Selbstverteidigungstechniken bekannt. Marc Sigle, der höchstgraduierte Kenpo-Lehrer in Süddeutschland, leitet seit 2003 den Unterricht bei Bushido Esslingen.
„Am internationalen Tag des Kampfkunst-Trainings geht es vor allem darum, gemeinsam mit Gleichgesinnten zu trainieren und die eigenen Fähigkeiten zu verbessern“, sagt Sigle. Dazu sind auch Einsteiger und ehemalige Mitglieder eingeladen. Weitere Informationen zu den Trainingszeiten unter 0711 – 352848.