Die „fünf Regeln der Sicherheit“ gelten nicht nur für Kinder!

In den Sommerferien verreisen viele Jugendliche zum ersten Mal ohne ihre Eltern. Damit daraus wirklich die schönste Zeit des Jahres wird, erinnert Marc Sigle, Karate- und Selbstverteidigungslehrer bei Bushido Essslingen, an die „fünf Regeln für mehr Sicherheit“:
– Ich verwende meinen Kopf: Ich überlege mir, wie ich Gefahren vermeiden kann. Ich höre auf meinen „kleinen Mann im Kopf“, wenn der mir sagt: „Hier ist was faul.“
– Ich verwende meinen Mund: Ich sage „Stopp“, „ich will das nicht“ oder „Lassen sie mich los!“
– Ich verwende meine Füße: Ich gehe weg von Leuten, die mich ärgern oder in deren Gegenwart ich mich nicht gut fühle.
– Ich hole Hilfe: Bei meinen Eltern, meinen Vertrauenspersonen und Lehrern.
– Ich verteidige mich – ohne andere zu verletzen!
„Vor allem Teenagern halten sich oft nicht an diese Regeln“, sagt Sigle: „Sie denken, sie sind ja keine kleinen Kinder mehr und lassen sich oft gerade im Urlaub auf Dinge ein, die sie zuhause nicht tun würden. Wenn sie dann in eine unangenehme Situation geraten sind, trauen sie sich hinterher nicht, mit ihren Eltern darüber zu sprechen. Sie suchen die Schuld bei sich selbst und schämen sich für ihr Verhalten.“ Dies ist laut Sigle jedoch der eigentliche Fehler, denn die Schuld liege immer beim Täter! Deshalb sei es Gerade im Alter zwischen 13 und 17 Jahren besonders wichtig, diese Regeln zu beherzigen und im Zweifel erstmal wegzugehen und eine Vertrauensperson um Hilfe zu ersuchen.
Die fünf Regeln für mehr Sicherheit sind fester Bestandteil des Karate-Unterrichts bei Bushido Esslingen. Weitere Informationen unter 0711 – 352848.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: